Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Heidelbär

Wissen Sie überhaupt, wie viele Bären sich in deutschen Wörtern versteckt haben, es ist unbeschreiblich, fast einer Invasion kommt dies gleich. Solch harmlose Wörter wie: Dezem“bär“, Kas“bär“ oder Steuer“bär“ater haben sich die Bären zunutze gemacht aber es sind noch viel mehr Wörter. Diese zu erkennen, ist Ihre Aufgabe.

Der Heidelberger Spielverlag, deren Symbol auch ein Bär ist, haben dieses witzige und unterhaltsame Spiel herausgebracht. Einige könnten jetzt behaupten, der Verlag wurde bereits von den Bären infiltriert und wollen ihn für ihre Zwecke nutzen. Das müssen Sie selber entscheiden.

Bevor es losgeht.
Die Spielkarten werden gemischt und jeder Spieler erhält drei Spielkarten. Die anderen Karten bilden den Nachziehstapel. Der Spieler darf nur die oberste Karte ansehen. Der linke Spieler bestimmt mit oben oder unten, welches Wort gewählt werden sollte, ohne dass er diese sieht.
Sie müssen die Begriffe auf den Karten umschrieben. Dabei beginnt der Spieler mit den Worten“ Dieser Bär….“Der Satz darf aber nur sechs Worte lang sein, wobei die ersten beiden schon abgezogen werden müssen.

Beispiel:
„Dieser Bär spielt gern Puppentheater.“ (Kas“bär“) oder „Dieser Bär zieht sich gern aus.“ (Strip“bär“).

Hat ein Spieler eine Ahnung, um welchen Bären es sich handeln könnte, schlägt dieser mit der Tatze auf die Karte, die verdeckt auf dem Spieltisch liegt. Wurde sie erraten, bekommt dieser Spieler die Karte als Punkt und der aktive Spieler erhält zwei neue Spielkarten. Wenn nicht haben die anderen Spieler jetzt eine Chance, das richtige Wort zu erraten. Sollte niemand den richtigen Begriff gefunden haben, muss der Spieler seine Karte wieder aufnehmen. Das Spiel endet, wenn alle Spielkarten vom Nachziehstapel aufgebraucht wurden.

Fazit

Die Bären zu spielen, lohnt sich erst mit fünf oder sechs Spielern. Sie sollten im Vorfeld anhand von zwei oder drei Karten die Bärenwörter erläutern. Da die Karten untergemischt werden, ist dies kein Problem. Aber es ist manchmal sehr schwer, diese Worte zu erkennen. So würden wir vorschlagen, dass nach einer Minute eine zweite kurze Erklärung folgen kann. Sonst bietet dieses Kartenspiel viel Unterhaltung.

Und passen Sie auf die Bären auf, sie unterwandern uns überall und manche Künstler sind vielleicht nicht die, die sein sollen, wie zum Beispiel Justin Tim“bär“lake.

Und vielleicht wurden wir auch schon von den Bären übernommen, ratge“bär“spiel.

Angaben

  • Autor/in:
  • Verlag:
  • Preis: EUR 9.00
  • Kategorie: Gesellschaftsspiel
  • Altersgruppe: ab 9 Jahre (eher ab 10/11 Jahre)
  • Spieldauer: ½ Stunde
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Vielspieler
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
697