Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ochs & Esel

Der Ochse und der Esel spielen die Hauptrolle des netten Stichspieles von . Außerdem kennen Sie bestimmt den Spruch: „Den … in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“.

Das Ziel des Spieles ist relativ einfach. Sie müssen versuchen, Ihre Karten auf der Hand loszuwerden. Aber so einfach auf den Tisch und fertig ist das Spiel nun doch nicht.

Die Spielkarten haben Zahlenwerte von 1 bis 13. Weiterhin befinden sich noch vier Joker sowie eine Esel- und ein Ochsenkarte im Spiel, wobei letztere nur für ein Sonderspiel benötigt wird.

Die beiden Sonderkarten werden aussortiert. Die Eselkarte bekommt der Startspieler. Zuerst werden alle Karten gemischt und dann jeweils 13 Karten an die Mitspieler verteilt. Die restlichen Karten werden beiseite gelegt. Sie werden nicht mehr benötigt. Ein Spiel wird in mehreren Durchgängen gespielt. Sie können diese aber individuell festlegen. Die Ergebnisse pro Spielrunde werden immer notiert.

Der Startspieler beginnt, eine oder auch mehrere Karten mit dem selben Zahlenwert auszuspielen. Der nachfolgende Spieler muss exakt die gleiche Anzahl an Karten aber mit einem höheren Zahlenwert ausspielen. Wenn es nicht geht, muss er passen. War jeder einmal dran, werden die Stiche beiseite gelegt. Der Spieler, der den höchsten Zahlenwert gespielt hat, beginnt die nächste Runde. Falls Sie einmal nicht können, können Sie den Joker einsetzen. Wenn der erste Mitspieler alle Karten ausgespielt hat, kommt es zu Wertung. Die Karten, die Sie auf der Hand halten, sind Minuspunkte und gehen als solche so in die Wertung.

Nun wurde aber der Esel noch nicht gespielt. Wenn der Startspieler den Esel spielt, beginnt die sogenannte Eselrunde. Der Esel nimmt dann den Wert „0“ an. Der Joker hat den Wert „1“. In dieser Runde darf kein Spieler passen und niemand muss erhöhen. Aber derjenige, der den höchsten Wert spielt, bekommt alle ausgespielten Karten der Eselrunde. Dabei sollte man beachten, dass der Esel in der Wertung nachher Minus 20 Punkte zählt. Die Eselkarte darf nicht sofort erneut ausgespielt werden. Nur wenn der Spieler mit der Eselkarte danach noch einmal Startspieler ist.

Fazit

Angaben

  • Autor/in:
  • Grafik: Studio Mattigatti
  • Verlag: GmbH
  • Kategorie: Gesellschaftsspiel
  • Anzahl Spieler: 3-12
  • Altersgruppe: 8 Jahren
  • Spieldauer: 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Familienspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben