Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ohne Haufen, dumm gelaufen

Ziel des Spiels ist es, so schnell wie möglich die passenden Dromedare seiner Karawane zu finden und diese richtig anzulegen.

Jeder Spieler erhält eine Leittierkarte. Die Dromedarkarten werden verdeckt, immer ein Stapel mehr als Spieler vorhanden sind, in die Tischmitte gelegt. Mit dem Zahlenstein „3“ wird begonnen. Nun müssen alle Spieler gleichzeitig anfangen zu spielen. Sie müssen 3 verschiedenfarbige Dromedare finden und ein Häufchen.

Dabei müssen Vorder- und Hinterteil des Dromedars farblich zusammenpassen. Hat der Spieler die passende Karte gefunden, legt er den Stapel zurück und sucht im nächsten Kartenstapel nach dem nächsten passenden Teil, bis er alle Dromedare und das Häufchen gefunden hat.

Wer am schnellsten die passenden Dromedare für die eigene Karawane gefunden hat und das Häufchen noch dazu, gewinnt die Runde und erhält den Zahlenstein.

Ohne Haufen, dumm gelaufen - Kartenspiel1

Vor jeder weiteren Runde wird ein Zahlenstein umgedreht, der zeigt, wie viele Dromedare zur Karawane gehören müssen, drei bis sechs sind dabei möglich. Insgesamt wird über 7 Runden gespielt.
Wer am Ende die höchste Punktzahl auf den Zahlensteinen besitzt, ist Meister der Dromedar-Jagd.

Fazit
Das Kartenspiel ist sehr leicht zu spielen und vor allem für die jüngeren Kinder gedacht. Wer genau hinschaut und die Karten blitzschnell richtig zuordnet und dabei auch noch ein Fünkchen Glück hat, wird ganz gewiss als Sieger gekürt werden.

Empfehlenswert!

  • Genre:  Kartenspiel
  • Verlag: moses
  • Alter: ab 6 Jahren
  • Spieler: 2 bis 4

 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben