Taboos

Tagtäglich erleben wir es im Alltag, dass man bestimmten Situationen bzw. Themen gegenüber voreingenommen ist oder aus dem Weg gehen will, beispielsweise wenn wir wiedermal zu hochmütig sind, ein Bekannter an Burn-Out oder an Trunksucht leidet.

Das sind nur einige Beispiele der gesellschaftlichen Tabus, über die nicht wirklich geredet wird. Meistens werden solche Themen abgewürgt oder unter den Teppich gekehrt. Dennoch sind auch diese Tabu-Themen ein Teil der Gesellschaft und gerade deshalb sollten wir uns damit auseinander setzen.

Genau das vermittelt das Kartenspiel Taboos für zwei bis sechs Spieler auf unterhaltsame und lehrreiche Weise. Um ein Gefühl für die Wichtigkeit und gesellschaftliche Wertung der Tabus mit zugehörigen Kategorien zu bekommen, ermöglicht Taboos verschiedene Spielvarianten. Als Orientierungspunkt kann man sich an einem der vier Spiele aus dem Regelwerk bedienen.

Um ein erstes Gefühl für die Tabus zu erhalten, kann man ein klassisches Stichspiel mit den Tabus spielen. Dazu wird eines der vier Kartenthemen mit dem zugehörigen Kartenwert vorgelesen. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert gewinnt die Runde und bei Spielende entscheidet die Anzahl der gewonnenen Stiche, wie bei einem klassischen Stichspiel. Dabei lernt man die gesellschaftliche Gewichtung der einzelnen Tabus näher kennen.

Bei dem Bonusspiel Tabu-Einschätzung handelt es sich um eine Variation von dem Stichspiel für Fortgeschrittene, bei dem die anderen Mitspieler den korrekten Kartenwert zum angesagten Kartenthema erraten müssen.

Sowohl das Stichspiel (mit Variation) als auch das Quartettspiel sind wahrscheinlich eher für Jugendliche entworfen, wodurch diese einen ersten Einblick in die verschiedenen Tabus gewinnen bzw. sich zum ersten Mal damit auseinandersetzen können.

Für erfahrenere Spieler ist die Spielvariante Tabu-Kommunikation vor allem in großer, geselliger Spielrunde sehr unterhaltsam. Vor allem weil man sich dabei um Kopf und Kragen reden kann. Generell lernt man jedoch viele neue Seiten an seinen Mitspielern kennen und bemerkt, dass man über die gesellschaftlichen Tabus sehr ausgiebig sprechen und diskutieren kann.

Natürlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und man kann auf Basis dieses Kartensatzes weitere Spielvarianten entwickeln. Somit werden nicht nur Jugendliche über das Thema gesellschaftliche Tabus aufgeklärt, sondern alle Menschen können sich durch Taboos an das Reden und Diskutieren über gesellschaftliche Tabus gewöhnen und den korrekten Umgang mit Tabus erlernen.

Verlag: Aktuell Spiele Verlag

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben