Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Tatort Themse

Bei fallen mir sofort die Krimis von Edgar Wallace ein. Auf der einen Seite steht Klaus Kinski und auf der anderen Seite Joachim Fuchsberger. Und nun müssen wir im Spiel nicht nur einen sondern fünf besser gesagt vier Fälle klären.

Einer wird nie geklärt. Geschichtlich befinden Sie sich im 19. Jahrhundert und in London ist mal wieder Scotland Yard überlastet. Auf der einen Seite wurden die Goldvorräte aus der Bank von England gestohlen. Sogar aus dem Tower wurden die Kronjuwelen entwendet. Als Spieler schlüpfen Sie in die Rolle eines Detektivs. Als erstes müssen Sie Zeugen befragen. Je wertvoller ein Hinweis für die Lösung des Falls ist, umso mehr Punkte bekommen Sie dafür.

Das Spiel
Zu diesem Kartenspiel gehören Zeugen- und Spurenkarten sowie 5 Kriminalfälle. Die Spurenkarten werden gemischt und offen in fünf senkrechten Spalten ausgelegt. Jeder Spieler erhält vier Zeugenkarten, die vorher ebenfalls gut gemischt werden. Weitere vier Zeugenkarten werden neben den Spurenkarten ausgelegt. Die anderen Karten bilden den Nachziehstapel.

Dem Spieler stehen drei Aktionen pro Zug zur Verfügung.

  • 1. Spur beseitigen (optional)
  • 2. Spur aufnehmen (optional)
  • 3. Zeugen befragen (zwingend)

Sie können durch das Beseitigen von Spuren einen Gegenspieler ärgern, so fehlen dem Spieler dann Punkte, um den Fall zu lösen. Sie spielen zwei gleiche Zeugenkarten aus und entfernen eine Spur aus der unteren Reihe. Sie müssen aber nun so viele Zeugenkarten auf der Hand haben, um die nachfolgende Spurenkarte zu nehmen. Können Sie das nicht, können Sie auch keine Spur vernichten. Eine Spur können Sie immer nur aus der untersten Reihe nehmen.

Sie müssen dafür so viele Zeugenkarten abgeben, wie auf der Karte abgebildet ist. Auf der Spurenkarte sind der Gegenstand, um den es sich in dem Fall dreht, der Zeuge und die Zahl, für die Anzahl der Zeugen, abgebildet. Als nächstes müssen Sie einen Zeugen befragen, indem Sie entweder eine offene oder eine verdeckte Zeugenkarte ziehen.

Auch in diesem Spiel gibt es einen Zeugen. Ein Spieler kann ein Paar von zwei gleichen Zeugenkarten als Joker für einen beliebigen Zeugen einsetzen. Beim Beseitigen und Aufnehmen von Spuren dürfen beliebig viele Joker eingesetzt werden.

Die Lösung des Falles

Der Fall ist gelöst, wenn die letzte Spur aufgenommen wurde. Der Spieler, der den höchsten Zahlenwert in einem Fall hat, bekommt als Bonus die Kriminalfallkarte. Das Spiel ist beendet, wenn vier Fälle gelöst sind.

Fazit

ist ein kurzweiliges Spiel. Wenn man einen Spielabend oder –nachmittag beendet, ist dieses gerade richtig. Eine kurze Spielanleitung und einfache Spielregeln zeichnen das Spiel aus. Als reines Kartenspiel ist es nach einem gewissen Zeitraum sehr eintönig. Die Abwechslung und Interaktion kommen in diesem Spiel ebenfalls zu kurz.

  • Autor/in: Reiner Knizia
  • Grafik: Paul E. Niemeyer
  • Verlag: Pegasus Spiele GmbH
  • Kategorie: Gesellschaftsspiel
  • Anzahl Spieler: 2-4
  • Altersgruppe: 8 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben