Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Chefarzt Doktor Bibber

Herr Doktor, Skalpell, Tupfer und die Operation ist gelungen. Nun wird im Kinderzimmer operiert. ist ein witziges und interessantes Kinderspiel, welches bei unseren Kindern hoch im Kurs steht. Die Kinder müssen mit einer Pinzette verschiedene Teile aus dem Patienten entfernen. Kommen sie mit der Pinzette zu nah an die Wunde heran, leuchtet die Nase auf. Nun muss leider die OP abgebrochen werden und der nächste Spieler darf sich als Chefarzt versuchen.

Das Spiel bietet vier verschiedene Spielvarianten an, wobei die Spieler auch noch den Schwierigkeitgrad verändern können. Alles befindet sich in einem praktischen Arztkoffer. Öffnen und loslegen, nein Stopp. Sie müssen als Eltern die Batterien einbauen, dieses sollten Sie bitte selber erledigen.

Nun klappen Sie den Koffer auf und Sie können den kranken Patienten auf seinem Krankenbett bewundern. Auf der Nase befindet sich die rote Kontrollleuchte. Die kleinen Plastikteile werden in den entsprechenden Vertiefungen abgelegt. Der Tennisschläger wird im Arm abgelegt und das Stück Käse kommt, naja lassen wir das mal.

Die Plasteteile müssen dann immer mit der Pinzette entfernt werden. Wenn Sie das weitere Spielfeld betrachten, werden Sie an der linken oberen Ecke die Sauerstoffpumpe entdecken und auf der rechten Seite befindet sich der Monitor. Während des Spiels blinkt dieser, denn hier werden Ihre Punkte ermittelt. Je länger Sie benötigen, um so weniger Punkte gibt es.

Der Spieler, der dran ist, zieht die Aufgabenkarte und versucht das Teil aus Paul, so heißt der Patient, zu entfernen. Kommt er dabei an den Wundrand und die Nase leuchtet auf, bleibt das Teil hier liegen und die Karte wird unter die anderen Karten gelegt. Zum Schluss zeigt der Monitor an, wer gewonnen hat und wer nicht.

Leider kann man die Lautstärke nicht regulieren, aber dies ist wirklich das Einzige, was aufgefallen ist.

Fazit

ist ein witziges und unterhaltsames Spiel, welches durch die witzige Aufmachung Kinder sehr gut anspricht. Und was den Kindern noch entgegen kommt, es blinkt und macht witzige Geräusche. Was sehr gut geregelt wurde, ist, dass der Schwierigkeitsgrad sich verändern lässt, so dass der Spielspaß nach dem Eingewöhnen nicht verloren geht. Auch wenn man mit dem Spiel die Feinmotorik trainiert, ist der Spielspaß das, was bei den Kindern im Vordergrund steht.

Sie können auch gemeinsam spielen oder Sie schauen sich die „Schwarzwald-Klinik“ an.

  • Verlag: MB/ Hasbro
  • Alter: ab 6 Jahre
  • Spieler: 2 bis 4
  • Dauer: 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 1 (sehr leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
713