Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der magische Eispalast

Wer bringt in Arendelle den Sommer wieder zurück?
„Die Eiskönigin“ ist vielen Kindern aus dem Fernsehen bekannt. Nun gibt es passend zum Film ein tolles Spiel, bei dem man versucht, die Figuren aus dem Schneesturm zu befreien. Dazu muss man Elsa auf dem Nordberg suchen, um Arendelle den Sommer zurückzubringen.

Zum Spielinhalt gehört , ein Spielplan, vier Spielfiguren in Form von Schneeflocken, 20 Karten mit verschiedenen Motiven (Anna, Olaf, Kristoff, Sven und Arendelle) und ein Würfel.

Das Ziel des Spieles ist es, als erster den Sommer nach Arendelle zurückzubringen.

Dazu müssen die fünf Karten gesammelt und mit Hilfe von Elsas Zauberkraft aus dem Schneesturm befreit werden.

Bevor man das erste Mal spielen kann, muss an der Unterseite aufgeschraubt werden. Dort gehören zwei AA-Batterien herein, die nicht im Spiel enthalten sind. Diese Tätigkeit sollte ein Erwachsener übernehmen. Der Schalter wird nach dem Zuschrauben auf „ON“ gestellt und danach wird der Eispalast auf dem Spielfeld platziert. Nach dem Spielen sollte der Schalter wieder auf „OFF“ gestellt werden, so schont man die Batterien.

Jeder Spieler wählt nun eine Schneeflocke als Spielfigur und stellt sie auf das Startfeld. Die Karten werden zu fünf Stapeln sortiert und mit dem Wintermotiv neben dem Spielplan platziert.

Der Spieler, welcher als erster Geburtstag hat, darf beginnen. Er würfelt und zieht mit seiner Schneeflocke in Richtung des Pfeils. Kommt die Spielfigur dabei auf eine der folgenden Abbildungen – Anna, Olaf, Sven, Kristoff und Arendelle – darf sich der Spieler die Karte vom Stapel nehmen. Hat er diese schon, ist der nächste Spieler an der Reihe.

Landet man auf der Abbildung von Elsa, darf man auf den magischen Eispalast drücken. Leuchtet die Lampe blau auf und erklingt Musik, darf eine bereits gesammelte Karte umgedreht werden, außer die Arendelle Karte. Diese darf man erst umdrehen, wenn die anderen Figuren alle befreit wurden.

leuchtet manchmal auch rot auf und man hört das Schneemonster Marshmallow brummen. Nun darf keine Karte herumgedreht werden und der nächste Spieler ist dran.

eis

Kommt ein Spieler wieder auf das Startfeld, darf er noch einmal würfeln. Es dürfen keine zwei Schneeflocken auf einem Feld stehen. Kommt man also auf ein bereits besetztes Feld, überspringt man dieses.

Gewonnen hat der Spieler, welcher zuerst die fünf Karten gesammelt und aus dem Schneesturm befreit hat. Nun herrscht endlich wieder Sommer in Arendelle.

ist ein gut gelungenes Spiel zum Film „Die Eiskönigin“. Uns gefällt es gut, dass man würfeln und Karten sammeln muss. Die Figur von Elsa zu erreichen und die anderen zu befreien ist manchmal nicht so einfach, auch wegen des Schneemonsters. Die Figuren aus dem Film sind gut dargestellt und kinderleicht zu erkennen. Kinder haben viel Freude, auf den Eispalast zu drücken.

Ich empfehle das Spiel allen kleinen und großen Fans von „Die Eiskönigin“. Das Spiel ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und verspricht viel Freude beim Sammeln der Karten, dem Würfeln und dem Drücken des Eispalastes.

Bewertung

7.1 Wertung

Ich empfehle das Spiel allen kleinen und großen Fans von „Die Eiskönigin“. Das Spiel ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und verspricht viel Freude beim Sammeln der Karten, dem Würfeln und dem Drücken des Eispalastes.

  • Spielidee 7/10
  • Ausstattung 8/10
  • Spielablauf 7/10
  • Interaktion 6/10
  • Einfluss 6/10
  • Spielbarkeit 8/10
  • Spaß 8/10

Weitere Informationen

  • Titel: Der magische Eispalast
  • Kategorie: Kinderspiele
  • Verlag: Jumbo

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben