Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Schatz von Castellina

Was für eine Burg, überall funkeln die Edelsteine. Klar, jedes Königskind möchte diese Steine besitzen.

Bei dem Zusammenbau der Burg sollten die Eltern den Kindern helfen, denn das Spielfeld ist sprichwörtlich dreidimensional. Dabei wird die Spielschachtel mit als Spielfeld integriert.

Auf den Burghof werden die Edelsteine geschüttet und verteilt.

Jeder Spieler erhält in seiner Farbe eine Schatztruhe, auf welcher die Steine abgelegt werden.

Bevor ein Spieler am Zug ist, dreht er das Spielfeld so, dass er den Innenhof sieht. Dann wird das Spielfeld so gedreht, dass man den Eingang genau vor sich hat. Der Spieler greift mit seiner Hand durch das Burgtor, um einen Stein seiner Farbe vom Hof zu ziehen. Hat man einen Stein in seiner Farbe gefunden, wird dieser in der eigenen Schatztruhe abgelegt.

Wenn man eine andere Farbe erwischt hat, wird dieser Stein dem Spieler übergeben, der in dieser Farbe spielt. Zieht man einen weißen Stein, muss man diesen in seiner Schatztruhe ablegen.

Der Schatz von Castelino1

Dies ist kein echter Edelstein und wenn man dann drei davon gesammelt hat, ist dieser Spieler aus dem Rennen und scheidet aus. Hat man einen Stein in seiner Farbe gezogen, kann man noch einmal einen Stein ziehen.

Wer zehn Edelsteine (ohne weiß) in seiner Farbe gezogen hat, hat das Spiel gewonnen.

Fazit
Das Spiel wurde sehr schön gestaltet und besticht durch die Qualität des Spielmaterials. Vor allem weil die Burg sich förmlich vor den Kindern in die Höhe erhebt. Die Regeln sind einfach, denn das Spiel richtet sich an Kinder im Alter ab 5 Jahren.

Das Schatzspiel spielt sich schnell und flott und macht den Kindern viel, viel Spaß. Vor allem den Mädchen.

  • Verlag
  • Autor Carlo A. Rossi
  • Ab 5 Jahre

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben