Farbenfische

Ist ein farbenfrohes und spannendes Fisch-Wurm-Fangspiel für Kinder und jung gebliebene Wurmliebhaber, das Spaß macht.

Immer wieder überraschend sind die Lebensläufe und Findungsprozesse von Autoren, in diesem Fall von und Dr. Harald Mini.

, geb. 1965, ist ein österreichischer Spieleautor. Im Hauptberuf ist er Produktmanager in einer Regionalbank in Oberösterreich. Sein Partner, Dr. Harald Mini, geb. 1960, ist seit 1987 Exekutionsrichter am Bezirksgericht Linz und Fachautor. Im Linde Verlag sind von ihm auch Bücher über das Zwangsversteigerungsverfahren von Liegenschaften und über die Aufschiebung der Exekution erschienen.

Unabhängig von ihren Haupttätigkeiten widmen sich beide nunmehr gemeinsam Kinder- und Familienspielen. hat sich mit Kinder- und Familienspielen bereits einen Namen gemacht mit:

  • “Da stimmt was nicht” (Haba 2005)
  • “Mannequin” (Ravensburger 2008),
  • “Enuk” (Queen 2008) und
  • “Tintenklecks” (Kallmeyer-Verlag 2008) in Zusammenarbeit mit Stefan Dorra
  • Dr. Harald Mini veröffentlichte Satiren, Fernsehspiele, Hörspiele, Funkerzählungen und Krimis.

Nunmehr gehen beide auf Angeltour, um Fische und Würmer zu fangen und so wie es aussieht, mit Erfolg. Die Spielanleitung ist systematisch und leicht verständlich aufgebaut, so dass meine Sieben- und Achtjährigen keinerlei Verständnisprobleme zeigten.

Zunächst werden die Fische nach dem Wurf mit dem Spezialwürfel kunterbunt zusammengestellt, um anschließend nach Würmern schnappen zu können. Gleiche Farben der Fischsegmente 1,2 oder 3 (Muschel) und Wurm (Muschel) machen in der Tat Appetit auf mehr. Sieger ist der erfolgreichste Fisch- bzw. Wurmjäger.

von und Dr. Harald Mini ist ein angenehmer Freizeitspaß, ohne Anspruch auf große „Kopfarbeit“ und Herausforderung zu erheben. Aber das ist das alte und beliebte „Mensch-ärgere-dich-nicht“ ja auch nicht.

Angaben

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben