Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Karla Kuchenfee

Es ist interessant, wenn man die beiden Power-Frauen beobachtet, wenn sie ihre Spiele anderen Spielern erklären. Man merkt Anja Wrede und Claudia Hartmann an, wie sehr sie ihre Spiele mögen. So sind die Spielplätze am Stand der Edition Siebenschläfer immer schnell weg. Bei der Edition Siebenschläfer werden die Spiele entwickelt, man kümmert sich hier noch selber um die Vermarktung und hält auch noch den persönlichen Kontakt mit dem Einzelhandel.

Für den Spielmarkt in Potsdam haben beide Macherinnen ein neues Spiel mitgebracht. Nein, nicht Essen oder Nürnberg sind die Premierenorte sondern der Potsdamer Spielmarkt. Der Potsdamer Spielmarkt ist von der Atmosphäre her auch der angenehmste Veranstaltungsort. In diesem kleinen Unternehmen stimmt eigentlich alles.

Und hierher hat sich verirrt. Karla backt gerne Kuchen (im Übrigen liegt sogar ein Backrezept bei) und sie benötigt hierzu allerhand Zutaten, wie Eier, Milch und Zucker. Ein Spieler übernimmt die Rolle der Karla und nimmt sich den Holzlöffel und die oberste Klopfkarte. Die Zutatenkarten werden offen ausgelegt, auf denen sind zum Beispiel Eier oder Möhren abgebildet. Das Ziel des Spiels besteht darin, diese Zutatenkarten zu sammeln. Wer als erster fünf Karten erhält, hat das Spiel gewonnen.

Aber bevor es losgeht, sollten sich die Spieler mit der Rezeptkarte vertraut machen. Auf der sind die einzelnen Zutaten abgebildet und die Anzahl der Klopfgeräusche, die Karla mit dem Holzlöffel macht, ebenfalls. Bei einem Ei wird zum Beispiel einmal mit dem Holzlöffel auf den Tisch geklopft und bei mehrsilbigen Wörtern entsprechend der Silbenzahl. Jedesmal, wenn eine Zutat im Topf ist, rührt der Spieler mit dem Holzlöffel die Zutaten um, so wissen die Spieler, dass dann noch welche folgen werden. Und wenn Karla fertig ist, müssen die Kinder ganz schnell die passende Karte finden und mit der Hand auf die entsprechende Karte zeigen. So kann es auch passieren, dass Karla Iiih ruft, dann war eine Maus in der Küche. Auch das müssen die Kinder mitbekommen.

Der Spieler, der richtige Karte gefunden hat, übernimmt die Rolle der Karla.

Fazit

Wenn Sie als Eltern genau auf die Klopfsignale schauen, werden Sie feststellen, dass die Anzahl der Klopfsignale der Anzahl der Silben für die Zutaten entsprechen. ist ein witziges und unterhaltsames Kinderspiel, was vor allem Kindern sehr viel Spaß macht. Man kann sich kaum vorstellen, wie aufmerksam Kinder zuhören, wenn Karla mit dem Löffel klopft.

Spielen und Lernen sind die Merkmale der Spiele dieses kleinen Verlages.

Verlag: Edition Siebenschläfer
Autorin: Anja Wrede
Spieler: 3 bis 6
Dauer: 10 Minuten
Spieleinteilung: Kinderspiel
Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben