Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kleine Fische

“ ist ein Kartenspiel, das in einer schönen, der Anzahl der Karten entsprechenden Blechdose verpackt ist.

Das Spiel enthält 66 Fischkarten mit 10 verschiedenen lustigen sehr nett gezeichneten Fantasiefischsorten, deren Wertigkeit durch Muscheln (1-4) symbolisiert ist, 6 Krakenkarten und einen Krakenwürfel.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele hochwertige Fische zu fangen, also entsprechende Karten zu sammeln. Während eines Spielzuges werden Karten von dem verdeckt liegenden Kartenstapel gezogen. Der Spieler, der am Zug ist, darf so viele Karten ziehen, wie er möchte, es liegt zunächst an ihm, wie lange sein Fischzug dauert. Jede gezogene Karte wird aufgedeckt hingelegt, die nächste daneben usw. Zieht der Spieler jedoch eine Fischsorte ein zweites Mal – und die Wahrscheinlichkeit steigt, je mehr Karten hintereinander gezogen werden – muss er aufhören und die Karten der doppelten Fischsorte auf dem Ablagestapel ablegen sowie alle dazwischen abgelegten Fischkarten.

Daher kommt der Untertitel des Spiels „ein flottes Kartenspiel für risikofreudige Angler“, denn je mehr Karten ein Spieler zieht, desto mehr Punkte kann er gewinnen, aber eben auch viel verlieren. Und schließlich lauern da noch die Krakenkarten. Auch hier verliert der Spieler alle bei dem aktuellen Fischzug gesammelten Karten. Aber er hat eine zweite Chance. Er kann einen Spieler um 1, 2 oder sogar 3 Karten bitten. Dann muss er mit dem Krakenwürfel würfeln und darf, sofern er die richtige Ziffer oder eine niedrigere gewürfelt hat, die Anzahl der gewürfelten Karten von dem Spieler nehmen. Würfelt er eine -1, darf der „herausgeforderte“ Spieler eine Karte von seinem Herausforderer nehmen.

Die Spielanleitung ist gut geschrieben und mit erklärenden Bildern versehen.

Der Hinweis, die Karten gut zu mischen, sollte dringend beachtet werden, da sonst die Gefahr besteht, immer dieselben Fischsorten hintereinander zu ziehen.

Das Spiel macht viel Spaß. Jeder muss seine Taktik finden, möglichst viele Muschelpunkte zu sammeln. Wer gut aufpasst, weiß auch, welche Fischsorte nicht mehr geangelt werden kann, und ist so in der Lage, sein Risiko beim Fang besser einzuschätzen. Insgesamt ein sehr unterhaltsames Spiel, das aufgrund des Formates gut mit in den Urlaub genommen werden kann.

ist in erster Linie ein Spiel für Kinder (nach Verlagsangaben ab 7, evtl. können aber auch jüngere Kinder mitspielen) aber ist auch für mitspielende Erwachsene sehr reizvoll.

Angaben

  • Autor:
  • Grafik: Franz Vohwinkel, Michael Menzel
  • Spieleinteilung: Kinderspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben