Monster Hunter 3

Bereits 2004 konnte man auf der PS 2 die Monster vermöbeln und dies erfolgreich. So sollen über 20 Millionen Spiele verkauft worden sein hauptsächlich in Japan. Und dass dieses Spiel aus Japan kommt, merkt man ihm auch an. Am Gameplay hat sich im Laufe der Zeit nicht viel geändert, so dass der Wiedererkennungswert gegeben ist und warum auch eigentlich, denn die Verkaufszahlen sprechen eine eigene Sprache.

Nachdem man bereits auf der Wii Monster Hunter spielen konnte, werden die Besitzer der Wii U bedient und dies in FullHD. Trotzdem sehen einige der Konturen immer noch etwas leicht verwaschen aus und wirken daher etwas leicht nostalgisch.

Was erst einmal auffällt, dass es keine Sprachausgabe gibt und so gibt es zum Teil sehr lange Monologe in Textform, die man lesen muss, aber durch das ständige Klicken zu lang geraten sind und nach einem entsprechenden Zeitraum nur störend wirken.

Dagegen wirkt das Spielprinzip sehr ausgeglichen und die Entwickler haben u.a. viele kleine logische Details eingebaut, so muss die Spielfigur auch Nahrung zu sich nehmen, sonst schwinden deren Kräfte oder man muss aufpassen, dass sich die Figur nicht zu lange mit wenig Kleidung in einer kalten Umgebung aufhält.

So kann die Spielfigur sich selber Nahrung auf ihrer kleinen Farm anbauen und diese wiederum auch verkaufen, denn Geld wird für neue Ausrüstungsgegenstände immer benötigt. Der Schlafraum der Spielfigur kann dann auch entsprechend seiner Vorstellung eingerichtet werden und dient zugleich auch als Stauraum.

Monster Hunter 3 3

Gelungen ist die aktive Einbindung des Wii U-GamePad, denn während man kämpft, kann man sich einen entsprechenden Trunk zusammen mischen. In dieser Zeit kann man aber parallel weiterkämpfen.

Das eigentliche Spiel wird durch die Erfüllung der Aufgaben vorangetrieben, wobei das Hauptaugenmerk auf das Töten von Monstern gelegt wird. Weit mehr als 300 Aufträge warten auf den Spieler.
Aber wehe dem, einfach hingehen und erschlagen, funktioniert nur am Anfang. Später muss man dabei taktisch vorgehen, sonst stirbt die Spielfigur. So kann mancher Kampf sich sogar lange hinziehen. Die Monsterauswahl ist riesig und jedes dieser Tier hat unterschiedliche Schwachstellen, die man herausfinden muss.

Und dieses ist das entsprechende Salz in der Suppe.

Monster Hunter 3 1

Im Gegensatz zu anderen bekannten Titeln verfügt das Spiel nicht über ein Levelsystem, in dem man automatisch aufsteigt, nein die Stärken der Figur werden über Rüstung und Waffen geregelt.

Fazit
Sieht man von einigen grafischen Schwächen ab, bietet eigentlich das, was man von einem Actiontitel erwartet. Hier wird nicht sinnloserweise auf ein Monster geschlagen, nein, man muss es kennen und anhand dessen Schwächen entsprechend töten. Das Einzige, was stört, sind die ewig langen Dialoge, die man lesen muss.

Monster Hunter 3 4

Und das kann schon manchmal nerven.

Sonst ist ein ausgewogener Titel und wer diesen noch nicht kennt und anspruchsvolle Actionrollenspiele mag, ist hier richtig aufgehoben.

  • Publisher Capcom Europe
  • Vertrieb
  • System Wii U
  • USK ab 12

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben