PokéPark Wii

Pikachus großes Abenteuer

Pikachu ist wohl das bekannteste Pokémon, welches in dieser fiktiven Welt existiert. Der Ursprung des Ganzen war eigentlich ein Sammelkartenspiel, welches einen sprichwörtlichen Virus aussetzte.

Kinder haben während der Schulpause Karten getauscht und sie konnten wohl eher alle Pokémon-Arten aufzählen, als alles andere.

Und im Lauf der Jahre wurden die Pokémons auch auf dem Bildschirm aktiv und 1998 erschien das erste Spiel für den damaligen Nintendo 64.

Aber nicht nur Kinder waren von der Hamster ähnlichen Figur mit den roten Pauspacken angetan, nein sogar Wissenschaftler sollen laut einem Online-Lexikon ein Protein, welches sie entdeckt haben, nach diesem kleinen Knuddel benannt haben. Und nun können die Kinder an der Wii in die Welt von Pikachu und den andren Pokemon eintauchen. Hierbei müssen sie mit Pikachu einen Freizeitpark retten, der bisher vom Himmelsprisma geschützt wurde. Seine zerbrochenen Teile wurden über das Gelände verstreut. In den verschiedenen Zonen des Parks gibt es große Herausforderungen.

Wer in Minispielen die Aufgaben löst, bekommt ein Stück des Prismas. Pikachu wird zuerst in der Grünzone auf neue Freunde treffen können. Erst nach und nach werden die anderen Zonen, wie beispielsweise die Strand- und Eiszone, die Höhlen- und Magmazone oder die Steinzone, freigeschaltet. Ausgangspunkt, um in die einzelnen Zonen zu gelangen, ist der sogenannte Treffpunkt. Hier kann Pikachu auch seine Fähigkeiten erweitern, wenn er mit den zuvor gesammelten oder erkämpften Beeren bezahlt.

Im PokéPark-Album werden alle neu gewonnenen Freunde aufgeführt. Hier kann man auch nachlesen, wie die Statuswerte von Pikachu sind oder erhält Informationen zu den Pokemon, mit denen man bereits Freundschaft geschlossen hat.


Besonders gut gelungen ist die Möglichkeit, Fotos von den Abenteuern zu schießen. Diese können dann auf der SD Card auch gespeichert werden.

Pikachu oder seine Freunde in den Spielen werden mittels Steuerkreuz der Wii -Fernbedienung gesteuert. Die Aufgaben werden immer mittels Textfeld gestellt, eine Sprachausgabe hierzu gibt es nicht, so dass die Spieler doch bereits lesen können sollten oder die Eltern die entsprechende Hilfestellungen am Bildschirm geben, indem sie die Aufgabenstellung vorlesen, so können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern vor dem Bildschirm fiebern, wie Pikachu mit seinen Freunden kämpft, denn erst wenn er diese im Kampf, im Fangen oder Verstecken besiegt hat, werden diese seine Freunde. Hierbei wird kein Pokèmon getötet, nein es sind freundschaftliche Kämpfe, die hier bestritten werden. Und Freundschaft ist halt auch ein wichtiges Ziel, gerade auch für Kinder.


Die Welt von Pikachu ist in der Hinsicht gelungen, es macht einfach Spaß oder wie man einfach sagt, die Spielfiguren sind einfach süß.

  • Publisher Nintendo
  • System  Nintendo Wii
  • USK  ab 0 (ohne Altersbeschränkung)
  • Empfohlener VK  49,99 €
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Kinderspiel
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben