Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Prinzessin Lillifee Die große Feenparty

Seit 2004 hat die „Welt“ einen weiteren „Superstar“ – . Die Geschichte von Lillifee ist auch die Geschichte eines Mannes, der die genialen Fähigkeiten von Frau wahrgenommen hat.

Er bat sie, eine Geschichte für Jungs im Alter von 3 bis 7 Jahren vorzubereiten. Es entstand ihr Erstlingswerk „Olli und Fips im roten Flitzer“.

Der rote Flitzer von Olli sollte nicht nur fahren, sondern fliegen, schwimmen und sogar tauchen können. Eine Startauflage von 5000 Exemplaren dieses Kinderbuches wurde gedruckt. Eine Kuscheltier-Edition von Olli und Fips samt Plüschauto vervollständigten das Paket. Das Buch klebte förmlich an den Regalen. Von diesem Flop ließ sich Wolfgang Hölker nicht beeindrucken.

Unbeirrt und überzeugt von Monika wurde das nächste Projekt geplant: Zielgruppe Mädchen im Alter von 3 bis 8 Jahren.

Frau studierte eigentlich Modedesign und hat 20 Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Über Puppen kam sie dann zum Coppenrath Verlag. Und sage und schreibe in weniger als vier, fünf Jahren hatte diese Figur bereits Kultstatus erreicht und ist eigentlich aus keinem Zimmer eines Mädchens wegzudenken.

Und ihre neuen Abenteuer erlebt die das erste Mal 3D animiert. Im Spiel geht es um einen großen Feenball. Per Wii-Fernbedienung und Nunchuk steuert die Spielerin die kleine Fee durch ihren Schlossgarten und trifft alle Vorbereitungen für das große Fest. So müssen Äpfel mit einem Korb eingefangen werden, die vom Baum herunterfallen. Dabei ist darauf zu achten, dass keine Maden eingesammelt werden. Natürlich kann das Fest nicht beginnen, wenn nicht vorher die Bäume mit Girlanden geschmückt wurden sind. Dazu nimmt Lillifee ihren Zauberstab. Das geschieht durch das Schütteln der Wii-Fernbedienung. Auch ein Buffet soll die Gäste erfreuen.

Und beim Musikspiel werden die Instrumente mit dem Nunchuk oder der Wii-Fernbedienung zum richtigen Zeitpunkt gespielt. Immer wenn Lillifee eine Aufgabe gemeistert hat, bekommt sie eine Belohnung. Diese ist in einem glitzernden Pilz versteckt und muss nur gefunden werden. Dahinter verbirgt sich ein Kleidungsstück oder eine hübsche Kette. Diese können dann im Ankleidezimmer anprobiert werden.

Nachdem die Spielerin alle Aufgaben gemeistert hat, steht die große Feenparty auf dem Programm.

  • Publisher Tivola
  • System Nintendo Wii
  • USK  ab 0 (ohne Altersbeschränkung)
  • Empfohlener VK  39,99 €
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Zielgrupe Mädchen

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
751