Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Resident Evil: Revelations

Die Reihe basiert auf den Ideen von Shinji Mikami, der sie einst erdachte. In Japan läuft die Reihe unter dem Titel Biohazard, welches man mit biologische Bedrohung übersetzen könnte. 2002 wurde der erste Film veröffentlicht, in der Hauptrolle Milla Jovovich. Wie im Vorläufer, beschreiten die Macher konsequent ihren Weg, dabei ist die Mischung aus Gruseln, Munitionsknappheit, angsteinflößenden Szenen und mehr Action gelungen.

Dieser Wandel wurde von eingefleischten Fans der Reihe eher misstrauend aufgenommen, vermisste man doch den Kernaspekt der vergangenen Spiele: Das richtige Gruseln, den Horror. Trotzdem, die Ekelszenen sind geblieben und die kommen aus dem Nichts.

Zombies durch die Luft wirbeln, selbst mit beiden Beinen den Gegnern entgegenspringen, alles kein Problem. Dabei werden außerdem Köpfe gespalten und zerdrückt, Äxte und Baseballschläger geschwungen, so dass Resident Evil ganz klar kein Spiel für Kinder ist und auch nicht sein will.

Selbst etwas gruselnde Momente werden schnell durch Actionszenen aufgehoben und beim Auftreten der Zombies scheint mehr darauf geachtet worden zu sein, dass diese möglichst skurril aussehen, als dass sie unverhofft auftauchen.

Resident Evi1

Das Röcheln der Zombies hinter der nächsten Ecke klingt ebenso gut wie das langsame Schleichen der Akteure, also rundherum ein gelungener Sound. Die Geschichte wird in beeindruckenden Filmsequenzen weiter erzählt, die in Episodenform aufgebaut wurde.

Das Spiel
Jill Valentine und ihr Partner Parker bekommen den Auftrag, nach Chris zu suchen, den man zuletzt im Mittelmeer geortet hatte. Das Ziel, ein Geisterschiff, das wahrscheinlich führerlos im Meer herumtreibt. Als beide das Boot besteigen und den ersten Raum gesichtet haben, bemerkt man, dass man sich in einem Horrorspiel befindet. Nicht nur düstere Atmosphäre durch die Dunkelheit, nein auch die menschlichen Überbleibsel lassen den Schauer über den Rücken laufen. Und das ist, was die Fans wollen.

Resident Evi2

Auf dem Schiff ist wahrscheinlich wieder ein neuer Virus ausgebrochen, um so wieder neue Zombies zu erwecken, die blass aussehen und Tentakel besitzen. Und diese neuen Gegner wollen wie die vorhergehenden nur ihren Kiefer in ihre Opfer rammen.

In manchen Situationen bleibt einem nur das Ausweichen übrig und zwar dann, wenn man keine Waffen mehr besitzt. Zum Glück findet man hier und da auch noch Munition oder gar neue Waffen.

Einziger Kritikpunkt, dass man das Spiel nicht zwischendurch speichern kann. Dazu hat man nur an den Speicherpunkten die Gelegenheit dazu und vielleicht kurz vor dem Speicherpunkt wird man halt „alle“ gemacht.

Resident Evi3

Fazit
Hier und da gibt es einige kleine Schwächen, aber das Gesamtergebnis zählt. Gerade Fans der Reihe werden sich freuen, denn die Mischung aus Action und Horror ist gelungen.

Hersteller:

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben