Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Energiekonferenz

ist ein Quizspiel rund um das Thema Energie.

Jeder Spieler erhält zu Beginn eine -, zwei Experten- und eine Kartell-/Konkurrenzkarte.

Die Fragekarten werden nach Farben getrennt neben dem Spielplan abgelegt. Die Ziffer des Feldes, auf dem die Figur steht, muss daher mit der Ziffer auf der Fragekarte übereinstimmen. Jede Fragekarte stellt auch eine Art Fragenkomplex dar. Die Figuren werden nur von Feld zu Feld weiter bewegt. Nun muss der Spieler zu dem Spielfeld die entsprechende Frage beantworten, wie zum Beispiel zum Thema Solarthermie:

Welches Teil wandelt die Sonnenstrahlung in Wärme um?

Haben Sie die Frage richtig beantwortet, können Sie mit Ihrer Spielfigur ein Feld weiterrücken.

Nun gibt es auch noch zusätzliche Möglichkeiten für den Spieler. Wenn zum Beispiel ein Spieler seine Figur auf ein bereits besetztes Feld der Nummer 4 bis 13 zieht, kann dieser eine Engergiekonferenz einberufen. Hier muss der Spieler die Karte auslegen. Die anderen Spieler können nun entscheiden, ob sie ein Kartell oder eine Konkurrenz bilden. Die passende Karte wird auf dem vorgesehenen Spielfeld abgelegt. Im Kartell dürfen die Spieler die nächsten drei Fragen dieses Themenfeldes beantworten. Sie müssen gemeinsam antworten.

Bei einer richtigen Antwort geht es ein Feld nach vorne. Aber wenn die Spieler die Frage falsch beantworten, geht es gleich zwei Felder zurück. In der Konkurrenz geht es nur ein Feld zurück. Zwischen den Feldern 1 und 13 können Sie einen Joker spielen.

In der Zielkurve geht es für jede falsche Antwort ein Feld zurück und en können Sie nicht mehr einberufen.

Fazit

s Umweltspiel ist ein Spiel, welches man begleitend zum Schulunterricht einsetzen kann. Die Fragen sind sehr fordernd. Deswegen ist das Spiel ein ideales Teamspiel, um im Schulunterricht das Thema Energie und Umwelt zu behandeln. Ein Spielleiter wird dann durch das Spiel führen und die Fragen der jeweiligen Gruppe stellen. Dazu sollten die Gruppen nur ein begrenztes Zeitlimit bekommen, um die Antwort zu diskutieren. Eine Eieruhr wäre hierbei hilfreich.

Auf alle Fälle sollten die Schüler schon das Thema im Unterricht behandelt haben, da die Fragen sehr fordernd sind. Ideal wäre, wenn der Spieler sich die Fragen notiert, die die Schüler nicht beantworten konnten, um diese im Unterricht noch einmal zu behandeln.

Vielleicht könnte hier der Verlag online eine Arbeitshilfe anbieten. Im Übrigen lautet die Antwort der oben genannten Frage: der Absorber.

Angaben

  • .eu-Verlag
  • Autor:
  • Alter: ab 12 Jahren (eher ab 14 Jahre, so unsere Empfehlung)
  • Spieler: 2 bis 6 (im Team natürlich mehr)
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Spieleinteilung: Lernspiel
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben