Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Häuptling Bumm – Ba – Bumm

Wer schon immer mal Lust hatte, wie ein richtiger Indianer zu trommeln, hat in diesem Spiel von Haba die Möglichkeit dazu. Es ist geeignet für 3 bis 5 Spieler und wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen. Zur Steigerung des Schwierigkeitsgrades gibt es hier den „FEX – Effekt“, d.h. die Förderung der exekutiven Funktionen (strategische Handlungsplanung).

Zum Inhalt des Spieles gehören ein Tamburin, 27 Trommelkarten mit sechs verschiedenen Motiven, vier Schamanenkarten, eine Stinktierkarte, fünf Klatschhände und zu guter Letzt die Spielanleitung, die in sechs Sprachen verfasst wurde.

Das Spiel wird vorbereitet, indem man eine Schamanenkarte nimmt und offen in die Tischmitte legt. Danach wird von jeder Trommelkarte, mit den sechs verschiedenen Motiven, eine ausgesucht und im Anschluss im Kreis um die Schamanenkarte angeordnet. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Symbolleisten mit dem Rhythmus zur Mitte zeigen. Anschließend werden die Schamanen- und Trommelkarten gemischt und verdeckt auf einen Stapel gelegt. Jeder Mitspieler erhält nun eine Klatschhand und das Tamburin wird bereit gelegt.

Nun kann das Spiel beginnen. Zuerst schauen sich alle Mitspieler die Rhythmuskarten in der Tischmitte an. Der Rhythmus ist immer am oberen Rand abgebildet und beginnt in Pfeilrichtung. Dabei gibt es zwei verschiedene Symbole: die Trommel und den Kopf. Jede Trommel bedeutet einen Schlag auf das Tamburin, jeder Kopf einen leichten Schlag auf die eigene Stirn. Ein Beispiel hierfür findet sich in der Spielanleitung.

Der Spieler, der den besten Indianertanz aufführt, ist zuerst . Die anderen Spieler sind die Indianer. Der Häuptling zieht eine verdeckte Karte vom Stapel und schaut sie sich heimlich an. Das Motiv auf der Karte zeigt an, welcher Rhythmus aus der Tischmitte getrommelt werden muss. Die Karte wird abgelegt und das Tamburin zur Hand genommen.

Mit der Klatschhand trommelt der Häuptling den Rhythmus einmal. Die anderen Spieler sind nun alle gleichzeitig dran. Jeder versucht mit seiner Klatschhand ganz schnell auf die Karte zu schlagen, von der er glaubt, dass es der gehörte Rhythmus war. Hat jeder seine Klatschhand platziert, dreht der Häuptling seine gezogene Karte zur Kontrolle um. Der Spieler, der zuerst auf die richtige Karte geklatscht hat, erhält diese vom Häuptling als Belohnung. Hat keiner richtig gelegen, wird die Karte aus dem Spiel genommen. Danach wird im Uhrzeigersinn weiter gespielt, der nächste Spieler ist der Häuptling.

Beim Benutzen der Klatschhände gibt es einige Regeln zu beachten:

Jeder Spieler hat nur einen Versuch, d.h. er darf nicht auf mehrere Karten schlagen.

Der Mitspieler, der als letztes auf eine Karte geklatscht hat und alle Mitspieler, die falsch gelegen haben, müssen eine gewonnene Karte abgeben.

Hat der Häuptling den Rhythmus falsch getrommelt, mischt er seine Karte wieder unter den Stapel und zieht eine neue.

Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Karten aus dem Stapel aufgebraucht sind. Der Spieler, der die meisten Karten gewonnen hat, gewinnt und darf sich „Der – mit – den – Ohren – hört“ nennen.

In der Spielanleitung finden sich zudem Tipps für den Häuptling und die Indianer. Des Weiteren gibt es vier Spielvarianten, bei denen der FEX – Effekt zum Einsatz kommt.

Uns gefällt das Spiel sehr gut, wir haben es allerdings mit einfacheren Regeln gespielt, da meine Tochter erst vier Jahre alt ist, z. B. musste keine gewonnene Karte abgegeben werden. Es war toll zu beobachten, dass sie ein gutes musikalisches Gehör hat und beim Klatschen meistens schneller war als die anderen Mitspieler.

 

 

Bewertung

8.6 Wertung

Ich empfehle dieses Spiel allen Indianer begeisterten Kindern und Eltern. Wer Freude an verschiedenen Rhythmen hat, wird dieses Spiel mögen. Auch für den Einsatz im Kindergarten kann ich es mir gut vorstellen, da es für bis zu fünf Mitspieler geeignet ist. Und bei den größeren Kindern kann man die Spielvarianten mit dem FEX – Effekt gut einsetzen.

  • Spielidee 9/10
  • Ausstattung 9/10
  • Spielablauf 8/10
  • Interaktion 8/10
  • Einfluss 8/10
  • Spielbarkeit 9/10
  • Spaß 9/10

Weitere Informationen

  • Titel: Häuptling Bumm – Ba – Bumm
  • Kategorie: Lernspiele
  • Verlag: Haba

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
711