Lernerfolg Grundschule- Mathematik Klasse 1/2

Grundschulkinder haben sehr hohe Lernbedürfnisse und benötigen in besonderem Maße eine zielorientierte Steuerung als Starthilfe und Motivator zum Verbessern ihrer Leistungen.

Spielerisches Lernen steht im Vordergrund dieses Lernprogrammes für den PC – für viele Kinder eine erste Möglichkeit zum interaktiven Lernen und Üben.

Systemvoraussetzungen (laut Herstellerangabe Booklet):

  • für Betriebssysteme Windows 8/ Windows 7/ Windows Vista/ Windows XP geeignet
  • 512 MB RAM
  • 1,6 GHz
  • CD-ROM Laufwerk
  • Soundkarte
  • Grafikkarte DirectX 9.0 kompatibel

Das Lernspiel ist sehr schön aufgebaut und mit ansprechender Grafik ausgestattet. Handlungsort ist auch in diesem Tivola-Lernprogramm wieder das Schloss Schädelrauch und durch die Handlung führt Freddy der kleine Vampir mit seiner Fledermaus Bodo. Das Schloss kann direkt durch die Fenster betreten werden oder man kann systematisch im alten Schlossbuch die Übungslektionen auswählen. Das Schloss hat sehr viele fantasievoll ausgestattete Zimmer, wobei jedem Zimmer ein spezieller Lernauftrag oder Lerninhalt zugeordnet ist.

Die Installation des Lernprogrammes ist nach Einlegen der CD-ROM allein startend und im Weiteren völlig unproblematisch.

Inhalte
Nachdem der Spieler ein Profil ausgesucht hat, wird er gebeten, seinen Namen einzugeben und sodann zwischen Klasse 1 oder 2 zu wählen (auch im weiteren Spielverlauf noch möglich). Die Spielkulisse ist in beiden Fällen immer die gleiche, aber die Anforderungen sind an den jeweiligen Lehrplan angeglichen.

In den einzelnen Räumlichkeiten gibt es interaktive Bereiche, die auf Anklicken reagieren. Oftmals werden sehr spaßige Effekte dargeboten oder ausgelöst – alles hat mit Geistern oder Vampiren zu tun, ohne auf die Kinder gruselig zu wirken. In jedem Raum gibt es Orientierungspunkte.

So gibt es in Klasse 1 folgende Lerninhalte/ Lektionen:

  • Zahlen zerlegen
  • Rechnen am Zahlenstrahl
  • Rechnen mit Plus (Einführung in die Addition)
  • Rechnen mit Minus (Einführung in die Subtraktion)
  • Rechnen mit Geld (Einkauf für die Party der Vampire)
  • Verdoppeln und Halbieren
  • Kopfrechnen
  • Knobeln
  • Geometrie
  • sowie das Spiel “Vampirwaschmittel sortieren” als Belohnungsspiel, Testergebnis- Statistik und der Belohnungsspiel- Spielstand

Für die Klassenstufe 2 gibt es folgende Lerninhalte/ Lektionen:

  • Zehner und Einer
  • die Uhrzeit
  • Rechnen mit Plus und mit Minus
  • Rechnen mit Geld (Einkauf für die Party der Vampire)
  • Hunderterfeld
  • Teilen
  • Malnehmen
  • Kopfrechnen
  • Knobeln
  • Geometrie
  • die Extras  Belohnungspiel sowie die Test- und Spielergebnisse

In den Übungen sind mehrere Lernspiele kombiniert (Wettrechnen, Uhrenpuzzle, Flöhe fangen, Rohre reparieren). Das Kind muss die Aufgabenstellungen zuerst erfassen und danach handeln -die Erfolge werden sofort akustisch vermeldet- Fehler leider auch. Man hat 2 Chancen, danach erfolgt die Auflösung. Angewendet werden mündliche oder schriftliche Auftragserteilungen oder anschauliche Bildkarten. Kinder müssen Aufgaben lösen, zuordnen von Bild und Anzahl, selbst rechnen, fehlende Zahlen einsetzen oder vieles anderes mehr.

Immer sind mehrere Übungsaufgaben oder Übungsteile hintereinander geschaltet und kombiniert. Eine Lektion (2. Klasse) dauerte circa 20 Minuten an, dies erfordert schon ein wenig Geduld von Groß und Klein. Die Belohnung folgt hier nicht auf dem Fuß, erst nach einem erfolgreichen Test ist die Belohnung nahe.

Je Lektion wird ein Level des Belohnungsspieles freigeschaltet. Wir nehmen es einfach einmal vorweg- die angebotenen Belohnungsspiele sind wirklich lustig.

Diese Belohnungsspiele fördern Kombinatorik und Geschicklichkeit – zusätzliche didaktische Effekte.

Fazit
Der Umgang mit dem Computer ist über die Steuerung mittels “Maus & Klick” kindlich einfach gehalten. Zahlenfeld-Tastatureingaben sind für Erstklässler oder PC-Neulinge schwieriger (System Adler im Einfinger-Suchsystem). Größere Kinder (ab 5. Klasse) können dieses Programm auch gern zur Ergänzung oder Überprüfung der Grundrechenarten Addition und Subtraktion verwenden.

Besonders gefiel die Statistik-Möglichkeit. Für jedes Spiel wird ein Reagenzglas gefüllt, der Füllstand zeigt hier die Zielerreichung an. Wenn man ein Reagenzglas antippt, kann man sofort die komplette Übung wiederholen, um sich zu verbessern. Dies schult ganz nebenher mathematisches Denken, fördert Eigenkontrollen und Eigenmotivation der Kinder. Sind alle Reagenzgläser gefüllt, sind alle 10 Level des Spieles freigeschaltet. Diese Art der Lernerfolgskontrolle ist übersichtlich, kindgerecht und ansprechend. Auf die selbe Art und Weise wird der Spielstand des Motivationsspieles angezeigt.

Im Test haben wir zwei “Probanden” spielerisch lernen lassen – natürlich gut beaufsichtigt. Hier und dort musste geholfen, auch schon einmal motiviert werden, aber Eines steht fest: Alle hatten riesigen Spaß beim Lernen. Gut auch, dass in Fällen, welche nicht so recht lösbar erschienen, das Programm automatisch die Lösung anbietet. Das Programm ist hilfreich, witzig aufgemacht und auch für kleinere Lernmuffel ansprechend und anregend.

Wir vergeben hierfür 5 von 5 möglichen Würfeln als unsere Bewertung – das Lernspiel ist in hohem Maße empfehlenswert.

  • Erschienen bei: TIVOLA
  • CD- ROM für PC

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

1 Kommentar

Kommentar schreiben