Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Lernspiel Bewerbung

oder: Freds Wege zu Beruf und Ausbildung
„Fred ist liebenswert und doch nicht ganz perfekt. Sein Schulabschluss rückt näher und er überlegt immer noch, welcher Beruf der richtige für ihn wäre.

Welche Stärken hat er? Wofür kann er sich begeistern? Wie findet er einen Ausbildungsplatz? Wie bewirbt man sich?

Viele kleine Schritte führen zum Erfolg“ ( Quelle Spielanleitung).

Ja, die Entscheidung für die Berufsausbildung ist manchmal nicht einfach, vor allem dann nicht, wenn man so wie Fred noch überhaupt keine Ahnung hat, was man werden will, welche Interessen man hat, denn Computerspielen oder im Internet surfen ist in aller Regel für die Berufsausbildung nicht geeignet. Vor allem benötigt man ja auch Geld für sein Hobby. Zwar gibt es in dem Fall auch Spieltester, in aller Regel benötigt man aber Vorkenntnisse.

Vor allem, welche Unterlagen man einreichen muss und wie überhaupt ein Bewerbungsgespräch funktioniert. Dies sind einige Fragen, auf die man in diesem Spiel auch eine Antwort erhält. Das Spielprinzip ist einfach, denn es handelt sich hier um ein Laufspiel. Aber die 144 verschiedenen Aktions- und Fragekarten sind das sprichwörtliche Herz des Spiels. Dabei wird das sehr interessant gestaltete Spielfeld in verschiedene Bereiche aufgeteilt:

  • Informieren und Entscheiden
  • Unterlagen und Anlagen
  • Aussehen und Auftreten
  • Bewerben und Vorstellen.

Zu jedem Themenfeld liegt ein entsprechender Kartensatz vor. Die Karten werden gemischt und verdeckt neben den Bereichen abgelegt. Dabei ist es sinnvoll, das Spiel mit einem Spielleiter zu spielen, der dann auch entscheidet, welche Antwort richtig ist. Ein Lösungsheft liegt dem Spiel bei, wobei dieses auch noch über das Maß hinausgeht, denn hier finden Sie zahlreiche Tipps und Adressen rund um das Thema Bewerbung.

Hier können Sie sich mal überprüfen, ob Sie dies wissen.

Welche zwei Punkte gehören nicht in den Lebenslauf?

a. Daten des Bewerbers und seiner Eltern
b. Kindergarten und Tagesmütter
c. Mitgliedschaft in Parteien
d. Praktika
e. Interessen, Hobbys, Fähigkeiten

Dabei gibt es wirklich auch schwere Fragen, die einfach zum Nachdenken anregen.

Wer als Erstes direkt das Ziel erreicht hat, hat das Spiel gewonnen und hoffentlich einige Erfahrungen zum Thema Bewerbung gesammelt.

Fazit

Die Idee zu diesem Spiel ist sehr gut und wurde auch entsprechend umgesetzt. Vor allem glänzt es durch das umfangreiche Begleitmaterial. Vielleicht könnte man über den Kauf des Spieles die Möglichkeit erhalten, sich den Spielplan auszudrucken und daraus für die Schule Folie anzufertigen, so dass man mit einer größeren Gruppe spielen kann.

Leider kostet dieses Spiel ca. 50 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

1 Kommentar

  1. Pingback: Resonanz im Internet | Poolix Lernspiele für Schulung und Weiterbildung

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
703