Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Logix 4×4

Logix in einem Satz ist ein Spiel, das nicht enttäuscht, aber auch nicht überrascht.
Die Spielidee ist sofort einleuchtend.

Aufgrund der hohen Ähnlichkeit zu Sudoku lassen sich leicht Rückschlüsse zum Spielablauf ziehen. Daher ist die Länge der Spielanleitung mit ihren zwei Seiten absolut angemessen und muss auch nicht länger sein. Der Aufbau der Spielanleitung ist logisch. Man kann dieser gut folgen und mit dem Beispiel auf der zweiten Seite wird der Spielablauf verständlich veranschaulicht, bzw. ist auch durch, beispielsweise rote Pfeile, übersichtlich gestaltet.

Das Layout des Spiels als solches ist gewöhnlich. Die Grundfarben rot, gelb, grün und blau sind altbewährt und bekannt. Ein besonders „fetziger“ Eindruck kommt durch die Farben allerdings nicht auf. Die Form der Spielsteine ist mittelmäßig.

Während das Dreieck, der Kreis und das Rechteck sich leicht unterscheiden lassen, führen die haptische und visuelle Ähnlichkeit von Achteck und Kreis allerdings dazu, dass man zweimal hinschauen muss, um den richtigen Spielstein zu greifen. Besser wäre wohl für den vierten Spielstein die Form eines Sternes.

Die Karten sind in ihrer Gestaltung allerdings sehr übersichtlich und verständlich gestaltet, sodass sofort klar ist, wann für ein Feld jeweils nur eine bestimmte Farbe, Form, farbige Form oder keines der genannten gelegt werden darf. Summa summarum ist die Gestaltung des Spieles übersichtlich, aber nicht innovativ.

Das Spielerlebnis von Logix folgt, wie auch bereits oben erwähnt, der Spielidee Sudoku. Diesmal allerdings in einer „nachhaltig bespielbaren“ Variante. Angenehm ist die Tatsache, dass man Steine ggf. umlegen kann, wenn man das Spiel eher durch Ausprobieren und Tüfteln lösen möchte. Aber auch ein Stratege, der alle Spielzüge von vornherein plant, kommt bei Logix auf seine Kosten, indem er die Steine nur dann legen kann, wenn er sich über ihre Position sicher ist.

Logix 4x4 1

Dass Logix diese beiden Optionen bietet, hebt es von dem immer wieder herangezogenen Vergleich mit Sudoku grundlegend ab.

Die Spielkarten bieten von ihrer Schwierigkeit her sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen eine gute Herausforderung. Mit den Varianten der Vorgaben ist es wirklich möglich, auch im Zusatzkartenset noch Kopfnüsse zu liefern und dem Spiel einen Reiz zu verleihen. Diese Herausforderung ist sehr gut, da Logix dadurch Anziehungskraft erhält.

Ob Logix ein Spiel ist, dass man auch nach zwei Jahren immer wieder gerne aus dem Schrank nimmt und spielt, ist hier schlecht beurteilbar. Mit dem Kriterium, dass das Spiel nach diesen zwei Jahren auch weiterhin seinen Spielreiz behalten müsste, um attraktiv zu sein, also die Spielenden vor Denkleistungen zu stellen, müssten die Karten so gestaltet sein, dass man die Lösung vergisst und wieder neu an das Problem herangehen muss.

Ich kann mir jedoch vorstellen, dass sich über die Jahre eine gewisse „Herangehensweise“ eingebürgert hat, die den Reiz des Spieles verlieren lassen. Es kann allerdings auch sein, dass ich mich irre. Alles in allem ist Logix ein Spiel, das nicht enttäuscht, aber auch nicht überrascht. Es ist nett, aber nicht innovativ. Berechenbar, mit netten „Features“. Als Note würde es von mir wohl eine 3 erhalten.

  • Verlag IQ Spiele

 

Test und geschrieben von Alena Beyer

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben