Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mikaya Alphabetkarten

Die 26 quadratischen Spielkarten sind beidseitig bedruckt. Auf einer Seite ist ein Tier abgebildet, das die Kinder in der Regel kennen und benennen können. Auf der anderen Seite ist der Anfangsbuchstabe des Tieres zu sehen. Es gibt laut Spielanleitung verschiedene Möglichkeiten, das Spiel zu spielen. Die Kinder sehen das Tier und sollen sagen, welcher Buchstabe auf der anderen Seite steht oder eben umgekehrt.

Beide Varianten setzen voraus, dass die Kinder die Buchstaben bereits spielerisch kennen gelernt haben. Zumindest haben wir diese Erfahrung gemacht. Unsere Große (5) kann ihren Namen bereits schreiben und erkennt die darin enthaltenen Buchstaben. Aber dieselben Buchstaben in Beziehung zu anderen Begriffen, hier Tieren, mit IHREN Buchstaben als Anfang richtig zu identifizieren, das fällt ihr noch schwer. Bei der Kleinen (3) ist das entsprechend schwieriger. Deswegen verweist der Hersteller auf Spielvariationen, die wir auch angewendet haben. Unsere Kinder sind gut ins Spiel gekommen und haben großes Interesse entwickelt, als wir erst einmal nur die Tiere aufgedeckt, dann den Buchstaben gezeigt und als Anfangslaut anderer Namen oder Dinge genannt haben, die mit diesem Buchstaben anfangen. Nach wenigen Versuchen fingen beide an, eigene Versuche zu unternehmen, die recht häufig die richtige Lösung brachten. Auf diese Weise haben wir bei ihnen Ausdauer beim Spiel geweckt und die Kinder hatten Erfolgserlebnisse.

Die Große hat dann auch angefangen, sich die Buchstaben ihres Namens rauszusuchen und sie hintereinander zu legen. Das ging gut, bis zum “E”, das im Spiel ja nur einmal, in ihrem Namen aber zweimal vorkommt.

Das Spiel hat bei mehrmaligem Spiel einen erheblichen Lernwert für Vorschulkinder. Die Altersangabe trifft voll zu. Sie entwickeln dabei viel Ehrgeiz und haben auch viel Spaß am Spiel. Die Abbildungen sind kindgerecht und bis auf wenige Ausnahmen eindeutig, zumindest bei den Tieren. Beim “X”, das ja beim Alphabet schwer auszublenden ist, wurde es dann doch schwierig für die Entwickler des Spiels. Der abgebildete Xiaosaurus wurde von den Kindern natürlich als Dino identifiziert.

Aber das ist mehr als verzeihlich, selbst intensives Nachdenken hat uns kein bekanntes Tierchen beschert, das mit “X” anfängt!

Die Spielidee, das Alphabet kennenzulernen, kann das Spiel in jedem Fall umsetzen. Die Kinder haben ihren Spaß. Nehmen mehrere Kinder teil, kann man sogar einen kleinen Wettbewerb entwickeln. Das Spiel eignet sich auch, eigene Varianten der Spielidee zu verfolgen, man muss halt ein bisschen probieren, was die Kinder anspricht. Insoweit, viel Spaß beim Spielen.

Übrigens: Unter www.mikaya.eu kann man auch online spielen.

Angaben

  • Verlag: -Verlag
  • Alter: 3 bis 6 Jahren
  • Spieleinteilung: Lernspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
707