Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

POKEMON- Mystery Dungeon

Portale in die Unendlichkeit
Die Welt der POKEMON ist im Spiel “POKEMON- Mystery Dungeon- Portale in die Unendlichkeit” in großer und wachsender Gefahr. Der Regenbogen der Hoffnung ist verschwunden und gleichzeitig gewinnt der Kältekern -gewachsen aus dem Egoismus und der Gefühlskälte der Bewohner der POKEMON-Welt- an Kraft und somit auch der Wind der Enttäuschung an Stärke.

Das Ende der Welt der Pokemon scheint näher zu kommen und es scheint so, als gibt es bald niemanden mehr, der die Kraft des Kältekerns aufhalten könnte. POKEMON, welche in seine Nähe geraten, werden matt, kraftlos und schließlich ohnmächtig.

Hier weiß die Stimme des Lebens als Hilfesuchender nur noch einen Rat – Hilfe in der Welt der Menschen finden.

Der Erwählte (Spieler) wird in die Welt der POKEMON teleportiert in Gestalt eines auszuwählenden POKEMON. Die Aufgabe lautet: Rette die Welt der Pokemon und zerstöre den Kältekern im Eispalast!

Spielspaß?
Gleich zu Beginn des Spieles steht die wichtigste Entscheidung an: Welche Hauptfigur soll ich für mich erwählen und welche Charakter- unterstützende Figur darf es sein? Der Spieler ist die Hauptperson – da möchten wir schon etwas Besonderes sein. Folgende POKEMON stehen für dich und deinen Partner zur Wahl:

  • Ottaro
  • Pikachu
  • Serpifeu
  • Milza
  • Floink

Wählt eure Helden und legt los! (Hier der kleine Hinweis für “Dauerplayer”: Nachdem ihr die 6-teilige Kerngeschichte durchgespielt habt, schreibt euer Team-Kollege die Geschichte eurer Abenteuer allein weiter, also wählt auch schlau, wer euer Begleiter sein soll)

poko3

Im Test gehen Pikachu und Milza für mein Team -in Anlehnung an andere, frühere Abenteuer “Team Gute Laune” genannt- an den Start. Sie bahnen sich ihre Wege durch die Mystery Dungeons. Unser Partner ist eine Seele von Pokemon – gutgläubig, freundlich und offenherzig. Ein brachliegendes und unerschlossenes Grundstück in der Nähe der kleinen POKEMON-Ansiedlung Raststadt soll der Grundstein einer schönen POKEMON-Gemeinschaft werden, dem POKEMON- Paradies.

Nach und nach erschaffen wir dieses Paradies, legen dort Sinelbeeren-Felder neben Dojos für die verschiedensten POKEMON-Typen an, erschließen stetig mit Fortlauf der Hauptstory immer neue Geländebereiche unserer Paradies-Grundstückes und bebauen diese Grundstücke bzw. verbessern Einrichtungen.

An Aushangtafeln nehmen wir Jobangebote an (Finde ein Pokemon, Suche ein besonderes Geschenk, Bestrafe einen Ganoven und seine Handlanger).

poko4

Jeder erledigte Job bringt Paradies-Punkte, Geld und Baumaterial, zudem nähern wir uns damit auch dem “Rangaufstieg” des Paradieses. Mehr Ebenentiefe, mehr Auftragsschwierigkeiten – alles kann ausgewählt werden.

Viele Abenteuer sind zu bestehen, auf denen immer neue Freunde gewonnen werden: Baumeister Strepoli und seine 2 Praktibalk-Helfer, der zuverlässige Morlord, die Dungeon-Forscher Psiana und Nachtara, das lebhafte Emolga und der schüchterne Dummisel, das welterfahrene Viridium. Zudem flankieren viele weitere POKEMON, wie der geschäftstüchtigte Victini, die gutherzige Schwaroness und viele andere die Geschichte.

Dialoge und geführte Sequenzen nehmen den Spieler auf eine Reise in die Welt der POKEMON mit, fesseln und binden sehr gut in die Handlung mit ein.

Die Geschichte hat verschiedenste Wendungen – und dies bis zuletzt. Baumeister Strepoli und der Betrüger Zurrokex arbeiteten Hand in Hand, das im Farbenwald verlorene Kind hat die fehlenden Zugangskarten, Trikephalo ist “Die Stimme des Lebens”, Somnian ist nicht der schwache Gejagte sondern ein Bösewicht, der mit seinen Schergen Toxiquak, Shnurgast und Stolabor sowie einem riesenhaften Brutalanda alle und jeden jagt.

Legendäre POKEMON können zudem durch die Magnaportale gefunden werden. Dank der AR- Funktion des 3DS und der Nintendo 3DS- Kamera kann der Spieler runde Gegenstände in ein Magnaportal umwandeln. Mit etwas Glück warten dort ein legendäres POKEMON (wie Lugia und Ho-Oh) und wilde Kämpfe auf den Nutzer.

Ein Lokal-Spiel ist im Teammodi für 2-4 Spieler möglich.

poko6

Über StreetPass können andere deine Aufgabe retten, wenn du hierüber suchst, oder du wirst zum Retter der Anderen hierüber.

Fazit
Unser Test überraschte – hohe Erwartungen, welche wir schon vor dem Erscheinungstag am 17. Mai 2013 hatten, wurden in Gänze diesmal nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.

Dies war die größte Überraschung des Spieletest – durchweg nur positiv formte sich unser Meinungsbild.

Der Player von “POKEMON-Mystery Dungeon – Portale in die Unendlichkeit” wird außergewöhnlich intensiv durch geschickte Entwicklungen der Story und Themen an die Geschichte gefesselt. Die Mystery Dungeon Faszination ist wieder zurückgekehrt und diesmal auf die 3DS- und 3DS XL-Konsolen.

Preise im Handel (Stand Juni 2013) liegen knapp unter 40 Euro.

Altersfreigabe durch die USK ab 0 Jahre.

Um der wirklich gut gemachten Story auch folgen zu können, sollte man schon lesen können – aus diesem Grunde wäre es besser, einem Schulkind -ab 1. Klasse denkbar- dieses Spiel “POKEMON- Mystery Dungeon – Portale in die Unendlichkeit” nahe zu bringen.

Als großer POKEMON- FAN ein riesiges Lob. Güte, Freundschaft, Vertrauen in die Freunde und das Gute, welches dann zuletzt auch über das Negative triumphiert – dies sind die Botschaften, die immer wieder vermittelt werden. Diese Werte möchte man sehen in einem POKEMON-Spiel.

Für Kinder gut geeignet.

Die Steuerung des Spieles ist sehr leicht verständlich.

Bei der Vielzahl von neuen Beitritten zu unserem Team war nur die Namensgebung des Neumitgliedes via zu kleiner Tastatureingabe etwas beschwerlich und unpräzise. Hier haben wir schon bessere Lösungen vor Augen, auch von Gamefreak.

Alles in allem: Sehr empfehlenswert! Volle 5 von 5 Würfeln.

  • für den Nintendo 3DS
  • Hersteller Nintendo
  • System Nintendo 3DS

 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben