Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Suchtsack

Im Schulunterricht steht Ihnen nur eine Unterrichtseinheit zur Verfügung.

Wie kann man diese Thematik in der kurze Zeit den Schülern vermitteln, ohne in den üblichen Vortrag zu verfallen?

Eine Alternative, um in den Themenkomplex SUCHT einzusteigen, ist der so genannte .

Ziele und Auswirkungen:
Die Übung dient dazu, den Teilnehmern/-innen einen Überblick über legale, illegale, stoff- und nichtstoffgebundene Suchtmittel zu geben.

Die Teilnehmer/-innen lernen den Bereich der alltäglichen Suchtmittel kennen. Es wird die Erkenntnis gewonnen, dass das Thema „Sucht“ mehr umfasst als Haschisch oder Heroin.

Methodische Umsetzung:
Als Material benötigt man einen Kartoffelsack, einen Beutel oder eine Papiertüte und pro Teilnehmer einen Gegenstand. Das Team (Lehrer, Jugendarbeiter u.a.) wählt vor der Übung Gegenstände aus, die einen Bezug zu Süchten oder Sehnsüchten aller Art herstellen.

Gegenstände können sein:
Alkoholflasche, Tabak, Löffel, Kochbuch, Musik-, Videokassetten, Tablettenpackung, Kleber, Schokolade, Anzeigen von Spielhallen, Fotos vom Urlaub.

Die Teilnehmer/-innen nehmen sich einen Gegenstand, den sie nicht sehen können, aus dem Sack. Danach werden sie gebeten, sich zu ihrem Gegenstand zu äußern, z.B. unter der Fragestellung, was dieser Gegenstand mit dem Thema „Lust auf Leben“ oder „Sucht“ zu tun hat.

Mit dieser Methode hat man einen guten Einstieg in die Suchtthematik und es entsteht eine intensive Diskussion.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben