Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Online Gaming

Telefonieren und das Spielen der Lieblingspiele via Internet gehört für viele bereits zum Alltag. Als ich mich zum ersten Mal im WorldWideWeb tummelte, um gegen Spieler aus aller Welt anzutreten, dauerte es nicht lange bis sich die große Ernüchterung einstellte. Ein ums andere Mal klinkte sich das Internet aus, mal ganz davon abgesehen, dass die Spielperformance erheblich unter dem vergleichsweise „schlechten“ Breitbandanschluss litt. Das gleiche Problem holte mich auch beim Telefonieren per Skype ein, nicht nur dass die Qualität der Übertragung ohnehin nicht die beste war, sondern es kamen teilweise nur einzelne Wortfetzen an. Der „Online-Gaming Booster (inkl. VoIP Booster)“ soll bei derlei Problemen Abhilfe schaffen, das versprechen zumindest die Macher.

Das Grundprinzip ist vergleichsweise einfach. Das Programm kontrolliert die Kommunikation mit dem Internet bzw. im P2P-Netzwerken. Mit anderen Worten: Es wird überprüft, welche Daten vom PC empfangen und welche versendet werden. Werden sehr viele Daten gesendet oder empfangen, kann es passieren, dass beispielsweise der Internetanschluss an seine Grenzen stößt. Eben dieses Problem kann auch auftauchen, wenn telefoniert wird oder irgendwelche Spiele über Internet gespielt werden.

Die Software ermöglicht dem User nicht nur einen Überblick über den Datenverkehr, sondern bietet dem Nutzer die Möglichkeit, diesen in gewisser Weise zu regulieren. So kann der Anwender festlegen, welche Daten einen Vorrang haben und welche nicht. Laufen neben dem Spielen noch andere größere Prozesse ab, können diese derart reguliert werden, dass die Spielperformance keinen Schaden nimmt.

Die Handhabung des Boosters ist verhältnismäßig einfach, denn viele Spiele und VoIP-Anbieter sind bereits voreingestellt. Sofern man sein Spiel oder Anbieter nicht darunter findet, ist es natürlich möglich, diese hinzuzufügen. Sobald man die Anwendung um die eigenen Angaben ergänzt hat, können die Prioritäten der Anwendungen festgelegt werden. Je höher die Priorisierung, desto höher der Vorrang der Anwendung vor anderen Prozessen. Außerdem werden dem Nutzer zahlreiche Grafiken zur Verfügung gestellt, die ihm helfen (können), seine Einstellung zu optimieren.

Im Großen und Ganzen ist der „ Booster (inkl. VoIP Booster)“ eine sehr nützliche Anwendung. Auch der Preis von knapp 10€ ist, alles in allem, in Ordnung. Allerdings haben wir auch einige Kritikpunkte, die wir vor dem Kauf zu bedenken geben.

Für Einsteiger, die wenig mit der Funktionsweise des Internets bzw. der Netzwerke am Hut haben, könnte die Nutzung des Programms etwas schwierig sein. Allerdings dürfte der wesentliche Teil der Software sich ohne weiteres von selbst erschließen. Um aber tatsächlich zu verstehen, was in den Grafiken dargestellt wird und welche Prozesse gerade optimiert werden, sollte man ein wenig Zeit investieren. An der Stelle wäre es durchaus hilfreich gewesen, wenn der Hersteller ein passendes Handbuch mitgeliefert hätte. Da die Nutzung durch diesen Punkt jedoch kaum eingeschränkt werden dürfte, wiegt die Kritik jedoch nicht allzu schwer. Etwas ärgerlicher ist die kostenpflichtige Support-Hotline, welche mit knapp 1,50€ pro Minute zu Buche schlägt. Wobei auch hier anzumerken ist, dass Hilfe auch (kostenlos) per Mail in Anspruch genommen werden kann.

  • Publisher (Entwickler) S.A.D.
  • System PC
  • Empfohlener VK 9,99 €

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben