Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Sei Stark – sag nein

Gemeinsam mit der Nürnberger-karten- verlosen wir das „Sei Stark – nein“.

Dieses Präventions wurde in enger Abstimmung mit Pädagogen, Psychologen, gärten und Grundschulen entwickelt.

Auf rische Art und Weise soll n ab 5 Jahren beigebracht werden, ihre Umgebung aktiv wahrzunehmen, auf wichtige Details zu achten und mögliche Gefahren rechtig zu erkennen. Ziel ist es, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu stärken, um vor und Missbrauch zu schützen.

„Sexueller Missbrauch von n ist eine Form der esmisshandlung. Sie geschieht zumeist nicht in der Öffentlichkeit, sondern in der Familie, in der Verwandtschaft oder im engeren Bekanntenkreis.

Je enger die Beziehung zwischen Opfer und Täter, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Missbrauch über eine längere , intensiv und mit mehr (psychischer) ausgeübt wird.

Verbale Belästigungen, sexuelle Berührungen, exhibitionistische Handlungen, Masturbation sowie orale, vaginale und anale Verigungen sind die häufigsten Formen des sexuellen Missbrauchs. Außerdem ist in diesem Zusammenhang auch die pornografie zu nennen, die gerade durch das Medium erschreckende Dimensionen der Verbreitung erfährt.

Klischee und Wirklichkeit: Während auch heute noch vorwiegend vor dem “fremden Mann” gewarnt werden, tritt sexueller Missbrauch durch Fremde vergleichsweise selten auf. Fremden Tätern sind in der erster Linie exhibitionistische und damit die eher harmlosen Formen des Missbrauchs zuzurechnen.

Allerdings begehen (zumeist) fremde Täter auch die – sehr seltenen – Extremtaten (Entführung, Missbrauch, Misshandlung und schließlich sogar Tötung). Einen totalen vor solchen taten gibt es nicht; dennoch sind eine fortwährende oder gar Panik weder angebracht noch hilfreich.

Denn: Nicht verängstigte, in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkte , sondern mutige, starke und selbstbewusste sind am wirksamsten vor sexuellem Missbrauch geschützt“ (Quelle: www.-beratung.de, hier erhalten Sie auch weitere , wie Sie Ihr schützen können).

Sportliche Übungen und die Konfrontation mit möglichen Situationen helfen den n, richtig zu reagieren und zu handeln. Nicht nur gegenüber Fremden, sondern auch bei Bekannten und Verwandten.

Die Anzahl der Straftaten und Misshandlungen an n ist eine Dunkelziffer. Man geht davon aus, dass ca. 00. jährlich in missbraucht werden. Jedes . und jeder 7. Junge. Nur jeder 20. Fall wird aufgedeckt.

Nun haben Sie die Möglichkeit, eines von 10 zu gewinnen, indem Sie diesmal keine Fragen richtig beantworten, sondern indem Sie gemeinsam mit Ihren n uns Ihre Ideen schicken, wie sich die verhalten können, wenn sie von Fremden angesprochen werden. Auch Zeichnungen sind erwünscht. Unter den Einsendungen werden dann die jeweiligen verlost und natürlich werden wir diese Idee gemeinsam mit dem Nürnberger karten auch auf unserer seite veröffentlichen.

wurden schriftlich benachrichtigt. Die Namen der Gewinner werden aus datenrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss war der 0. November

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben